Wie spricht man in …

In Oberhessen fällt auf, dass sich die Mundart schon von Ort zu Ort stark unterscheidet. Lesen und hören Sie mal!

Steinbach
Uhs Mahrearschean huh schihnea Boah!

Annerod
Oajs Mährearschean huh schihnea Beh!

Oppenrod
Ihs Mährearschean huh schihnea Beh!

Im Hochdeutschen heißt das immer: Unsere Mädchen haben schöne Beine! – Und ein bisschen stolz sind wir in Oberhessen schon auf unsere Mädchen.

Wenn Sie gerne die Vielfalt des des Oberhessischen hören möchten, rufen Sie bitte https://regionalsprache.de/audio/catalogue.aspx auf und geben als Suchbegriff „Gießen“ ein. Sie können dann einige der in unserer Gegend vorherrschenden Aussprachevarianten unserer Mundart hören. Die Aufnahmen enthalten die sogenannten Wenker-Sätze. Ihre Bedeutung ist im Deutschen Sprachatlas dokumentiert (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Sprachatlas). Nachfolgend die Originaltexte und deren Wiedergabe in der Schreibweise der Steinbacher Mundart bzw. meine Tonaufnahme aller Wenkersätze:

01 Im Winter fliegen die trocknen Blätter durch die Luft herum.
Ieamm Wieandear fläjea di droggenea Blerrear ieann dea Loffd earimm.

02 Es hört gleich auf zu schneien, dann wird das Wetter wieder besser.
Eas hieadd glajch off sea schnajea, dann wäeadds Wäearrear wirrear bässear.

03 Thu Kohlen in den Ofen, daß die Milch bald an zu kochen fängt.
Doau Koann ieann dea Ohwea, däeass di Mellch bahl sea kochea ohfengd.

04 Der gute alte Mann ist mit dem Pferde durch´s Eis gebrochen und in das kalte Wasser gefallen.
Däeahr goaurea ahlea Mann ieass merream Gaul duearschs Ajs geabrochea ean ieanns kahle Wassear geafann.

05 Er ist vor vier oder sechs Wochen gestorben.
Ea ieass vieahr väjear oawwear seggs Wochea geaschdoaearwea.

06 Das Feuer war zu stark/heiß, die Kuchen sind ja unten ganz schwarz gebrannt.
Deas Foajear woaeahr sea oaearg, di Kuchea soaj joah oeannea ganns schwoaeadds geabroahd

07 Er ißt die Eier immer ohne Salz und Pfeffer.
Ea essd di Ajear immear ueahnea Sahlds ean Päeaffear.

08 Die Füße thun mir sehr weh, ich glaube, ich habe sie durchgelaufen.
Di Fojs doau mieahr oaearg wih, isch glahwea, isch huh sea duearschgealahfea.

09 Ich bin bei der Frau gewesen und habe es ihr gesagt, und sie sagte, sie wollte es auch ihrer Tochter sagen.
Isch soaj baj däeahrea Frah geawäeahsd ean huhsear geasahd, ean säj sahd, sea wellds ahch ieahrear Doachdear soah.

10 Ich will es auch nicht mehr wieder thun!
Isch wills ahch nieadd wirrear doau!

11 Ich schlage Dich gleich mit dem Kochlöffel um die Ohren, Du Affe!
Isch hahchea dich glajch medd deam Kochläffeal imm di Ueahn! Du Aff!

12 Wo gehst Du hin? Sollen wir mit Dir gehn?
Wuh gissdea hih? Soeann mear medd dear gih?

13 Es sind schlechte Zeiten.
Eas soaj schlähschdea Dsajrea.

14 Mein liebes Kind, bleib hier unten stehn, die bösen Gänse beißen Dich todt.
Moaj läjb Kieannd, blajb häj oeannea schdih, däj bihsea Goajs bajsea dich duhd.

15 Du hast heute am meisten gelernt und bist artig gewesen, Du darfst früher nach Hause gehn als die Andern.
Dea hoeassd hau ohm mieahrschdea gealäeannd ean bieassd broahv geawäeahsd, dea dieaffsd frojear hoahmgih alls di Annearn.

16 Du bist noch nicht groß genug, um eine Flasche Wein auszutrinken, Du mußt erst noch ein Ende/etwas wachsen und größer werden.
Dea bieassd noch nieadd gruhs geanungg, imm ea Flasch Woaj ausseadrieanggea.. Dea mussd ieaschd noch ea bessi woaeahsea ean grissear wäeann.

17 Geh, sei so gut und sag Deiner Schwester, sie sollte die Kleider für eure Mutter fertig nähen und mit der Bürste rein machen.
Gih, soaj soh goaud ean soah doajnear Schwäeassdear, sea soll di Glahrear fieahr au Moeaddear fieaddisch nehwea ean medd dea Boeaschd sauwear machea.

18 Hättest Du ihn gekannt! Dann wäre es anders gekommen, und es thäte besser um ihn stehen.
Hässd du ean geakoahd! Dann wiearsch annearschd kommea ean eas dehd bässear imm ean schdih.

19 Wer hat mir meinen Korb mit Fleisch gestohlen?
Wäeahr hoeadd mear moajn Koaearb medd Flahsch geaschdoahn?

20 Er that so, als hätten sie ihn zum dreschen bestellt; sie haben es aber selbst gethan.
Ea däeahd soh, alls härrea sean dsoaum droaschea beaschdahld, sea huhs oawwear säeallbsd geadoh.

21 Wem hat er die neue Geschichte erzählt?
Wehm hoearrea däj nau Geaschichd veardsueahld?

22 Man muß laut schreien, sonst versteht er uns nicht.
Mear muss lau grajschea, soeannsd vearschdirrea uhs nieadd.

23 Wir sind müde und haben Durst.
Mieahr soaj moj ean huh Doeaschd.

24 Als wir gestern Abend zurück kamen, da lagen die Andern schon zu Bett und waren fest am schlafen.
Alls mear gäeassdrohwead searegg kohmea, doh loahche di Annearn schunn ieam Bädd ean däeahrea fässd schlohfea.

25 Der Schnee ist diese Nacht bei uns liegen geblieben, aber heute Morgen ist er geschmolzen.
Dea Schnäj ieass di Noachd baj uhs lajea geablieawwea, oawwear hau Moajead ieass ea geaschmoldsea,

26 Hinter unserm Hause stehen drei schöne Apfelbäumchen mit rothen Aepfelchen.
Hinnear uhseam Haus schdih draj schihnea Äbbealboahmearschear medd ruhrea Äbbealschean.

27 Könnt ihr nicht noch ein Augenblickchen auf uns warten, dann gehn wir mit euch.
Kennd ieahr nieadd noch ean Ahbläeagg off uhs woaeadde, dann gih mear medd ach.

28 Ihr dürft nicht solche Kindereien treiben!
Ieahr dieaffd nieadd so Kieannearschbäss drajwea!

29 Unsere Berge sind nicht sehr hoch, die euren sind viel höher.
Auear Bähjea soaj nieadd oaeag huhch, au soaj vihl hihjear.

30 Wieviel Pfund Wurst und wieviel Brod wollt ihr haben?
Wäjvihl Poeannd Woeaschd ean wäjvihl Bruhd wolld ieahr huh?

31 Ich verstehe euch nicht, ihr müßt ein bißchen lauter sprechen.
Isch vearschdih ach nieadd, ieahr missd ea bessi lauear schwäddsea.

32 Habt ihr kein Stückchen weiße Seife für mich auf meinem Tische gefunden?
Hoeadd ieahr koah Schdegg wajs Sahfea fieahr mich off moajm Desch geafoeannea?

33 Sein Bruder will sich zwei schöne neue Häuser in eurem Garten bauen.
Soajn Broaurear will sisch zwah schihne naue Hojsear ieann aueam Goeeahdea bauea.

34 Das Wort kam ihm von Herzen!
Doaeass Woeadd kohm eam voh Häeaddsea!

35 Das war recht von ihnen!
Doaeass woaeahr rähschd voh Ieahnea!

36 Was sitzen da für Vögelchen oben auf dem Mäuerchen?
Woaeass seddsea doh fieahr Vihlearschear ohwea off dehm Moajearschea?

37 Die Bauern hatten fünf Ochsen und neun Kühe und zwölf Schäfchen vor das Dorf gebracht, die wollten sie verkaufen.
Di Bauearn harrea fümmf Oassea ean noj Koj ean dswellf Lämmearschear vieahrsch Doaerf geabrohchd, däj wolldea sea vearkahfea.

38 Die Leute sind heute alle draußen auf dem Felde und mähen/hauen.
Di Loaj soaj hau all daus offeam Fäealld ean mehwea.

39 Geh nur, der braune Hund thut Dir nichts.
Gih nueahr, däeahr broaunea Hoeannd doaud dieahr naud.

40 Ich bin mit den Leuten da hinten über die Wiese ins Korn gefahren.
Isch soaj medd dehnea Loaj doh hieannea iwwear di Wissea ieanns Koaeann geafoaeahn.