Mundart-Links

Es existieren eine Reihe von Mundartseiten, auch für die Oberhessischen Mundarten. Leider werden nur wenige Seiten gepflegt.

Bernd Strauch, Gießen

Verein zur Erhaltung der mittelhessischen Mundart und Kultur e.V. Solms

Und hier ein Verweis auf die existierenden Dorf-Uznamen in Hessen. Eine Quelle gibt für Steinbach „Gruhshansea“ (übersetzt etwa „Angeber“) aus. Das stimmt allerdings nicht, man nennt uns allgemein „Schdoahbächear Hoeanndsbrueahrea“ („Steinbacher Hundsbraten“).

Über Mundartseiten hinaus gibt es auch für das Hochdeutsche spezielle Seiten im Internet, die bei der Einordnung von Mundartbegriffen helfen können. Als Beispiel kann der Atlas zur deutschen Alltagssprache dienen, der von den Universitäten Liège  (Lüttich/Belgien) und Salzburg (Österreich) gepflegt wird.